Mantra des Monats: Die größte Illusion der Welt ist die Illusion der Dualität.

Die größte Illusion der Welt ist die Illusion der Dualität.

In der Wissenschaft des Yoga nennt man dieses Konzept Maha Maya. Maha bedeutet groß, Maya ist die Illusion. Es geht um die größte Illusion unseres Daseins. Eine Illusion ist eine Einbildung, die so stark ist, dass wir glauben, sie ist wahr. Die Illusion der Dualität beschreibt die Einbildung des Getrenntseins. Klingt etwas kompliziert. Ich versuche daher mal, das Ganze in einfacheren Worten auszudrücken.

Die große Macht der Dualität

Dualität ist so schwer zu verstehen, da wir mitten in ihr leben und nichts anderes kennen. Dualität bedeutet Getrenntsein, Zweiheit oder Gegensatz. ‚dual‘ ist Latein und heißt ‚zwei enthaltend‘. Dualität ist also das Gegenteil von Einheit. Alles in unserer Welt ist zweigeteilt: gut und böse, hell und dunkel, oben und unten, männlich und weiblich, warm und kalt. In einigen Religionen wir diese Dualität also Gott versus Teufel bezeichnet. Unser ganzes Leben existiert in diesem Getrenntsein. Ich besitzt ein Ich-Gefühl, das heißt, ich bin ich und die anderen sind da draußen. Dieses Getrenntsein ermöglicht unsere menschlichen Erfahrungen wie Leid, Hass, Eifersucht, aber auch Menschenliebe oder Objektliebe. Doch all das ist nur eine Illusion.

Dualität im Schamanimus

Viele schamanische Traditionen erzählen von der Entstehungsgeschichte der Menschheit. Es wird angenommen, dass die Erde ein großes Spielfeld ist und wir Menschen die Spieler. Unsere Seele hat sich für dieses Experiment Leben entschieden. Bevor wir als Seele auf die Erde gekommen sind, waren wir eine große Urseele. Alle gemeinsam in einem großen Meer aus Seelen, nicht getrennt voneinander. Wir sind nun hier um die Getrenntheit zu erleben und daraus zu lernen. Alle unsere Erkenntnisse nehmen wir nach unserem Tod wieder mit zur Urseele und teilen unser Wissen somit mit allen anderen Seelen, da wir in Wahrheit eine Seele sind.

Sehnsucht nach Einheit

Unser innerster Kern fühlt diese Einheit und wir versuchen unser ganzes Leben lang, diese Einheit wiederherzustellen. Daher suchen wir uns einen Partner. Sex spielt eine so wichtige Rolle im menschlichen Leben, weil er uns für eine Sekunde diese Einheit spüren lässt. Doch das ist nicht von Dauer. Wahre Einheit können wir solange wir auf der Erde sind, nicht mit jemand anderen finden, sondern nur mit uns selbst.

Die Illusion der Dualität überwinden

‚Yoga‘ bedeutet Einheit, also genau das Gegenteil von Dualität. Das Ziel von Yoga ist Einheit, das Überwinden der Dualität. Alle yogischen Methoden zielen nur darauf ab. Erreicht man es, ist man ‚in Yoga‘, in der Einheit. Andere Bezeichnungen für diesen Zustand sind Bliss, Erleuchtung, Samadhi, …

Bei Yoga geht es also um das Überwinden der Getrenntheit. Du und ich sind eins. Wir sind Teil der Urseele. Geistig können wir diese Dualität rasch überwinden. Ich bin mir darüber im Klaren, dass wir ein und dasselbe sind. Diese Erkenntnis wird deine Leben drastisch verändern. Streit und Gemeinheiten machen plötzlich keinen Sinn mehr. Doch leider hält geistige Erkenntnis nicht lange an, da wir sie schnell wieder vergessen. Das Ziel ist daher nicht geistige Erkenntnis, sonders die Erfahrung mit unserem ganzen Sein. Nur wer die Einheit mit jeder Pore erlebt, kann langfristig in diesem Traum von Einheit leben. Yoga hilft uns dabei, das zu erreichen.

Leave a Comment

Scroll Up